Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Baugebiete Facebook Instagram Youtube Virtueller Gemeinderundgang
info

Kindertagesstätten

Hauptbereich

Kindertagesstätte Die kleinen Strolche, Reichenhalden

Kindertagesstätte Die kleinen Strolche
Reichenhalden 12
72186 Empfingen
Telefonnummer: 07485 549

E-Mail

Leiterin: Karin Tielmann
Träger: Gemeinde Empfingen

Die Kita Die kleinen Strolche hat 3 Gruppen für Kinder von 3-6 Jahren mit je 25 Kindern , eine Krippengruppe  mit 10 Kindern von 1-3 Jahren  und eine betreute Spielgruppe mit 5 Kindern von 1-3 Jahren. Sie arbeitet nach einem teiloffenen Konzept. Den Kindern stehen verschiedene Funktionsräume wie Bewegungsraum, Bauzimmer, Werkraum, sowie ein großzügiger Garten zur Verfügung. Weiter ist aktuell im Gartenbereich eine Modulanlage aufgebaut - das sogenannten "Bauklötzle". Es werden zusätzlich Sprachförderung, Musikschule und noch vieles mehr angeboten.

Hier finden Sie Informationen zur Konzeption den Kindergartens

Weiter zur Homepage der Kindertagesstätte Die kleinen Strolche

Katholischer Kindergarten St. Georg

Katholischer Kindergarten St. Georg
Horber Gässle 25
72186 Empfingen
Telefonnummer: 07485 666

E-Mail

Leiterin: Marion Kelm
Träger: Katholische Kirchengemeinde

Der Katholische Kindergarten hat 3 Gruppen für Kinder Ü3 und eine Krippengruppe. Er verfügt über vier Gruppenräume mit je einem Nebenraum, Küche, Turnhalle, zwei Sanitärräume mit WC, Materialraum, Ruheraum, Beschäftigungsraum, Werkraum und einen großen Außenspielbereich. 

Weiter zur Homepage des Katholischen Kindergartens

Zentrales Vormerksystem für Anmeldungen

Die Gemeinde Empfingen bietet für alle Eltern eine Online-Anmeldung ihrer Kinder für einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte an. Mit diesem neuen Angebot wird die Anmeldung bürgerfreundlicher, einfacher und übersichtlicher. Eltern müssen sich nicht mehr bei jeder Wunschkindertagesstätte anmelden, sondern können zentral über die Onlineplattform ihr Kind bei den Kindertagesstätten anmelden und den Betreuungswunsch angeben. 

Für die Anmeldung gibt es derzeit den Stichtag 31.01. des laufenden Jahres für das jeweils kommende Kindergartenjahr, welches am 01.09. beginnt. Nach diesem Stichtag werden die vorhandenen Betreuungsplätze von den jeweiligen Kindertagesstätten an die angemeldeten Kinder für das kommende Kindergartenjahr vergeben. Die Vergabe richtet sich dabei nach einheitlichen Vergabekriterien, die im Gemeinderat am 07.07.2020 beschlossen wurden.

Damit sich die Eltern über das vielfältige Betreuungsangebot informieren können, stehen Ihnen auf dieser Homepage Informationen zu den jeweiligen Kindertagesstätten zur Verfügung. Wir bitten Sie vor der Eingabe Ihres Betreuungswunsches die jeweilige Einrichtung zu besuchen. 

Zur Online-Vormerkung nutzen Sie bitte folgenden LINK. Zur Anmeldung sind eine E-Mail-Adresse und ein Passwort notwendig. Eine Anleitung finden Sie hier oder in unten aufgeführten Info-Box.

Selbstverständlich steht Ihnen auch die Stabsstelle Kindergartenverwaltung, Montagnachmittag von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr unter Tel: Telefonnummer: 07485/9988-17 oder via kita-anmeldung(@)empfingen.de für Fragen und allgemeine Auskünfte zur Verfügung.

WICHTIG: Eltern, die bereits einen zugesagten KITA-Platz ab 01.09.2021 haben, müssen sich nochmals über das Vormerksystem eintragen und den Betreuungswunsch bestätigen. Natürlich bleibt der zugesagten KITA-Platz bestehen - Ihre Daten müssen wir aber nochmals aufgrund Datenschutz und Datenverarbeitung abfragen.

Anleitung zum Zentralen Vormerksystem

Zentrale Vormerkung in der Gemeinde Empfingen

Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen in Empfingen zwei Kindertageseinrichtungen mit verschiedenen Betreuungsangeboten zur Verfügung. Um einen Betreuungsplatz in einer Kita zu erhalten, ist eine KITA-Vormerkung zum Stichtag 31.01. des jeweiligen Jahres online im System Zentrale Vormerkung notwendig.

Kurzanleitung

  • Gehen Sie auf folgenden Link
  • Dort finden Sie den Zugang zum System Zentrale Vormerkung. Bitte registrieren Sie sich dort mit Ihrer E-Mail-Adresse.
  • Geben Sie dann die Angaben zu Ihrem Kind und zum gewünschten Betreuungsangebot (= Anzahl Betreuungsstunden, Gruppenform) ein.
  • Wählen Sie eine Kindertagesstätte aus.
  • Je Kind ist eine Vormerkung möglich. Zwei Vormerkungen/Kind sind nicht zulässig.
  • Geben Sie an, ob Ihre gemachten Angaben auch an andere Einrichtungen weitergegeben werden können, wenn für Ihr Kind in der ausgewählten Einrichtung kein Platz vorhanden ist.
  • Speichern Sie den Fragebogen: Ihre Vormerkung wird registriert.
  • Die gewählten Einrichtungen erhalten eine Meldung, dass eine Vormerkung vorliegt.
  • Die Einrichtungsleiter*innen planen mit den Vormerkungen die Gruppenzusammensetzungen. Sie vergeben anschließend selbst die Betreuungsplätze und sagen den Eltern zu.
  • Ist eine Zusage noch nicht möglich, kann die Kita die Vormerkung auf den Status "Warteliste" setzen. "Warteliste" bedeutet: "Für die Kita vorgemerkt".
  • Das ist noch keine Zusage. Der Vorteil ist, dass Einrichtungsleiter*innen immer alle Vormerkungen der Kinder sehen können, deren Eltern eine Betreuung bei ihnen wünschen.
  • Sind die Plätze belegt oder die Vormerkungen über einen längeren Zeitraum mit dem Status "Warteliste" versehen, werden wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
  • Geschwisterkinder müssen einzeln vorgemerkt werden (Eine Registrierung genügt, Sie können dann Datensätze für die Geschwister anlegen).
  • Den Bearbeitungsstatus Ihrer Vormerkung können Sie online mit Ihren Zugangsdaten einsehen.
  • Kinder die bereits die Krippen im U3-Bereich besuchen, müssen für den späteren Übergang in den Kindergartenbereich nochmals eine Vormerkung vornehmen, dies jedoch erst vor Übergang bzw. zum anstehenden Wechsel (bitte beachten Sie hierbei auch den Stichtag 31.01. des jeweiligen Jahres)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Stabsstelle Kindergartenverwaltung unter kita-anmeldung(@)empfingen.de

Fragen und Antworten zum Zentralen Vormerksystem

Erhalte ich eine Bestätigung über die KITA-Vormerkung?

Nachdem Sie Ihre Vormerkung eingetragen und gespeichert haben erhalten Sie eine Mitteilung per E-Mail, dass die Eintragung erfolgreich war. Sie können Ihre Vormerkung ausdrucken oder als pdf-Datei abspeichern.

 

Wie viele Betreuungseinrichtungen kann ich als Wunsch angeben?

Sie können bei der KITA-Vormerkung Ihres Kindes für einen Platz in einer Kindertagestätte bis zu drei mögliche Betreuungswünsche angeben. Mindestens müssen Sie aber eine Betreuungseinrichtung mit entsprechendem Angebot auswählen.

 

Ist es möglich, bestimmte Präferenzen einzugeben?

Sie können bei der Vormerkung drei Betreuungsmöglichkeiten angeben.

 

Ich habe mehrere Kinder. Wie merke ich diese vor?

Sie müssen jedes Kind einzeln vormerken. Dazu müssen Sie sich als Eltern/Sorgeberechtigte aber nur einmal registrieren. Für die Eingabe eines weiteren Kindes klicken Sie bitte „neuer Eintrag“ am Ende des Vormerkfragebogens.

 

Ein Geschwisterkind besucht bereits die Einrichtung. Was ist zu tun?

Geschwisterkinder werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Wenn eines Ihrer Kinder die Kindertagestätte bereits besucht, kreuzen Sie bei der zentralen KITA-Vormerkung zusätzlich „ein Geschwisterkind besucht bereits die Einrichtung“ an.

 

Erhalten die Kindertagesstätten Infos darüber, dass mein Kind vorgemerkt ist?

Ja, die Leitungen der Kindertagestätte sehen online die Vormerkungen ein und melden dem System zurück, ob eine Aufnahme möglich ist oder nicht. Ist ein Platz verfügbar und die Aufnahme möglich, nehmen die Leiterinnen zu Ihnen direkt Kontakt auf.

 

Schließe ich mit der zentralen KITA-Vormerkung einen Betreuungsvertrag ab?

Nein, der Betreuungsvertrag wird mit der jeweiligen Einrichtung geschlossen, in der Ihr Kind aufgenommen wird.

 

Vergibt die zentrale KITA-Vormerkung die Plätze?

Nein. Die Plätze werden von den Einrichtungen selbst vergeben. Die Kindertagestätten werden über das System über neue Vormerkungen informiert. Ist ein Platz frei, werden Sie zum Elterngespräch eingeladen. Wird die Einrichtung ihr Kind aufnehmen können, so wird der Betreuungsvertrag abgeschlossen. Die Einrichtungsleitungen selbst entscheiden über die Aufnahme.

 

Kann ich für ein Kind zwei oder mehrere Vormerkungen anlegen?

Nein. Wir bitten Sie um Verständnis, dass für jedes Kind nur eine Vormerkung angelegt werden kann. Haben Sie den Wunsch, dass Ihr Kind z.B. nach dem Krippenbereich eine andere Einrichtung besuchen soll, beispielsweise weil diese andere Einrichtung Ganztagesbetreuung anbietet, nehmen Sie bitte erneut eine Vormerkung vor, erst nachdem in der ersten Einrichtung die Aufnahme erfolgt ist. Zwei Vormerkungen parallel für verschiedene Aufnahmezeitpunkte (Krippe - Kindergarten) sind nicht möglich! Kreuzen Sie dann bitte „Wechsel aus anderer Einrichtung“ an.

 

Ich möchte demnächst in die Gemeinde Empfingen umziehen.  Kann ich mein Kind schon vormerken lassen?

Ja, kein Problem! Bitte geben Sie Ihre aktuelle Adresse an und füllen Sie bei der KITA-Vormerkung Ihres Kindes die Felder zum Umzug aus. Sie können angeben, ab wann Sie voraussichtlich in der Gemeinde leben werden. Außerdem können Sie bereits Ihre zukünftige Adresse angeben, wenn diese bereits bekannt ist.

 

Mein Kind ist noch nicht geboren, kann ich es bereits vormerken lassen?

Leider Nein. Wir bitten um Verständnis dafür, dass eine KITA-Vormerkung erst ab Geburt Ihres Kindes möglich ist.

 

Sollte ich die Betreuungseinrichtungen vorab besuchen?

Eine Vormerkung über die zentrale KITA-Vormerkung ist notwendig und reicht grundsätzlich aus. Ein Besuch ist empfehlens- und wünschenswert, da man sich persönlich einen Eindruck verschaffen kann.

 

Welche Software ist die Basis der zentralen Kita-Vormerkung?

Zur Anwendung kommt Kita-Data-Webhouse, die Melde- und Statistiksoftware für alle  Kindertageseinrichtungen, Jugendämter, Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg. Kita-Data-Webhouse ist ein gemeinsames Projekt von Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V., Diakonisches Werk für die Evangelische Landeskirche in Baden e.V.,  Evangelischer Landesverband – Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V., Landesverband Katholischer Kindertagesstätten Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. und Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, die das System gemeinsam betreiben und weiter entwickeln. Kita-Data-Webhouse ist ein Programm für Träger und ihre Kindertageseinrichtungen, die einer Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII bedürfen. Jugendämter im Rahmen ihrer Gesamtverantwortung für einen bedarfsgerechten Ausbau an Kinderbetreuungsangeboten. Städte und Gemeinden, die auf ein bedarfsgerechtes und zur Erfüllung des Rechtsanspruchs ausreichendes Angebot in ihrem Bereich hinwirken.

 

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Bereits bei der Registrierung wird Ihre Zustimmung zu den Datenschutzbedingungen abgefragt. Bei Zustimmung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die gemachten Angaben von der zentralen Stelle der Kommune, Infodienst Kita und den von Ihnen ausgewählten Einrichtungen eingesehen werden können.

Zum Programm Kita-Data-Webhouse: Die im Rahmen von Kita-Data-Webhouse (KDW) auf Grund der gesetzlichen Meldepflichten (§47 SGB VIII und §§ 98 ff SGB VIII) erhobenen Daten dürfen für Aufgaben der Aufsicht über Kindertageseinrichtungen verwendet und für die landesweite Berichterstattung ausgewertet werden. Außerdem dürfen Jugendämter in ihrer Gesamtverantwortung für einen bedarfsgerechten und zur Erfüllung des Rechtsanspruchs ausreichenden Ausbau an Kinderbetreuungsangeboten auf einen eingeschränkten Datensatz mit kumulierten Daten aller Kitas im Zuständigkeitsbereich zugreifen. Ebenso dürfen Städte und Gemeinden, die auf ein bedarfsgerechtes und zur Erfüllung des Rechtsanspruchs ausreichendes Angebot in ihrem Bereich hinzuwirken haben, auf eingeschränkte Datensätze zugreifen. Die Verwendung der Daten zu anderen Zwecken ist unzulässig. Datenschutz und Datensicherheit haben für die Projektpartner höchste Priorität. Deshalb ist die Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen für die Projektpartner selbstverständlich. Maßgebliche Vorschriften dazu enthält das Telemediengesetz (TMG). Ebenso werden Regelungen durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingehalten.

 

Kann ich meine Angaben und Daten ändern?

Ja, jederzeit! Wenn Sie Ihre Daten bereits eingegeben und gespeichert haben, können Sie sich erneut mit Ihren Benutzerdaten anmelden und Ihre Angaben ändern.

Kita-Info-App in Empfingen

Für beide Einrichtungen steht Ihnen die Kita-Info-App zur Verfügung. Weitere Infos erhalten Sie direkt bei den Einrichtungen.

Die App finden Sie in Ihrem App-Store für IOS-Geräte und bei Google Play für Android-Geräte. 

 

Presseinfo über die Einführung der KITA-INFO-APP

Ende der Zettelwirtschaft in Reichenhalden – KITA-Info-App wird eingeführt

Eltern der KiTa Die Kleinen Strolche erhalten Nachrichten und Termine ab sofort per Smartphone-App

Ab 01.06.2020 informiert das Team der Einrichtung Die Kleinen Strolche die Eltern mit der KITA-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone. Gerade in Zeiten von Schließungen und Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie ein wichtiges Mittel der direkten Kommunikation.

Der vom Unternehmen Stay Informed (http://kita-info-app.de) mit Sitz in 79249 Merzhausen bei Freiburg entwickelte Messenger ist bereits in mehr als 1100 Kindertageseinrichtungen im Einsatz – somit werden aktuell über 80.000 Eltern mit Hilfe der KITA-Info-App informiert.
Die Kita-Leitung spart dadurch Papier, Druckerkosten und vor allem Zeit. Damit profitieren vor allem auch die Kinder, wenn weniger Bürokratie anfällt und so mehr Zeit für pädagogische Arbeit bleibt. Die Kosten für die KITA-Info-App amortisieren sich fast vollständig durch Materialeinsparungen.

Das Team in der KiTa Die Kleinen Strolche freut sich gemeinsam mit Bürgermeister Ferdinand Truffner über diese deutlichen Arbeitserleichterungen. Selbstverständlich ersetzt die App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Erzieherinnen, das natürlich einen höheren Stellenwert hat. Jedoch hilft die App den Eltern besser und direkter informiert zu sein, wenn sie wissen wollen, was ihr Nachwuchs an Aktivitäten erlebt. Oft etablieren sich in Elternkreisen Facebook- oder WhatsApp-Gruppen, um sich zu organisieren und Informationen auszutauschen. Im Vergleich zu diesen Diensten ist die Kita-Info-App dagegen datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es werden keine persönlichen Handynummern wie bei WhatsApp-Gruppen preisgegeben.

Dieser Service ist für alle Eltern kostenlos und steht ab sofort zur Verfügung. Näheres erfahren die Eltern in der Einrichtung. Für die Eltern gibt es auch ein „Erklärvideo“.  Eltern, die ausdrücklich keine App wünschen, können sich ohne Mehraufwand alle Informationen und Termine auch per Email zusenden lassen.

Bürgermeister Ferdinand Truffner: „Gerade in Corona-Zeiten wurde es deutlich, wie Kommunikation mit den Eltern der KITA erfolgen sollte – schnell, unkompliziert und direkt. Mit der „Empfi-App“ können wir zwar die gesamte Bevölkerung erreichen, mit der KITA-Info-App und auch der DATIV-App für Senioren können wir aber Zielgruppen genauer „bespielen“. Wir gehen dabei unseren Weg der Digitalisierung in der Gemeinde konsequent weiter.“

Hier finden Sie die Eltern-Info und die Datenschutzerklärung für die App - für die Einrichtung Die Kleinen Strolche Empfingen.

Infobereich

Kontakt

Stabsstelle Kindergartenverwaltung

Petrina Wiechert
Mühlheimer Straße 2
72186 Empfingen
Telefonnummer: 07485 9988-17
Faxnummer: 07485 9988-30

Im Ortsrecht finden Sie die Kindergartenordnung sowie die Kindergartengebühren.