Gemeinde Empfingen (Druckversion)
Autor: Birkle, Karin
Artikel vom 29.08.2021

Gemeinde erhält wiederholt Fördermittel für Breitbandausbau

Im Zuge des Breitbandausbau der Gemeinde Empfingen überreichte die hiesige Landtagsabgeordnete Katrin Schindele Bürgermeister Ferdinand Truffner und 1. Bürgermeisterstellvertreter Xaver Kleindienst am Weiherplatzhock des Musikverein Empfingen e.V. vergangenen Freitag den Förderbescheid des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 937.760,40 EUR. Die Mittel stehen für den Breitbandausbau im Bereich Öschwiesen/Rotwiesen und für das Neubaugebiet Hinter den Gärten III, Wiesenstetten, zur Verfügung. Schindele überbrachte die Grüße des Innenministers Thomas Strobl und freute sich, dass wiederholt Fördermittel in den Landkreis Freudenstadt fließen: „Glasfaserversorgung gehört mittlerweile zur Grundversorgung unserer Bürgerschaft. Hier ist es dann umso wichtiger, dass Fördermittel auch unkompliziert zur Verfügung stehen.“

Auch Bürgermeister Truffner dankte für die Fördermittel: „In Empfingen machen wir gerne bei rund 1,0 Mio. EUR ein Fest. Gerne dürfen noch mehr Fördermittel von Bund und Land zu uns fließen, wenn endlich die Aufgreifschwellen angehoben werden.“ Kleindienst, selbst als Musiker an diesem Abend im Einsatz, dankte für die Unterstützung des Landes: „Ohne Fördermittel wäre ein Ausbau im Thema Breitband für uns nicht wirklich machbar, da wir ja als Kommune auch andere Aufgaben zu bewerkstelligen haben.“

Truffner führte schließlich aus, dass man aktuell in den Ausbaugebieten in den Feinplanung stecke und hoffentlich zeitnah auch die Arbeiten ausschreiben könne. Die Thematik beschäftige die Gemeinde fast täglich, da viele Stellschrauben zu lösen seien. Anschließend stießen Schindele mit Truffner und Kleindienst auf die Fördermittel genüsslich beim Fest des Musikvereins an.

http://www.empfingen.de//rathaus-verwaltung/verwaltung/neues-aus-dem-rathaus