Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Facebook Instagram Youtube Virtueller Gemeinderundgang
info

Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Birkle, Karin
Artikel vom 21.03.2021

Schnelltest für Empfinger Schule geliefert

Am Freitag wurde die kurzfristig bestellte Menge an 2.000 Schnelltests für Laien (sog. Popel-Tests) an die Gemeinde geliefert. "Durch unsere kurzfristige Bestellung, die erst für Ende nächster Woche angekündigt war, haben wir nun 2.000 Tests für die Empfinger Grundschule und Außenstelle der Werkrealschule zur Verfügung", so Bürgermeister Ferdinand Truffner. Die Gemeinde habe kurzfristig rund 10.000 EUR in die Hand genommen und müsse nun auf eine Abrechnung mit dem Land Baden-Württemberg hoffen. 

Bürgermeister Truffner: "In Abstimmung mit unserer örtlichen Apotheke habe ich die Eilentscheidung zur Bestellung der Popel-Tests veranlasst, auf die Unterstützung des Landes Baden-Württemberg habe ich mich da nicht verlassen. Das Land habe nun angekündigt ab April Tests zu liefern - meines Erachtens wieder viel zu spät. Wir hinken hier ständig der Thematik hinterher. Wenn ich es als "kleiner" Bürgermeister einer "kleinen" Gemeinde hinbekomme, Tests schnellstmöglich zu organisieren, dann erwarte ich dies von Ministerien umso mehr."

Die Tests für die Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag noch von den Lehrkräften ausgeteilt, so dass die Eltern die Möglichkeit erhalten freiwillig am Montagmorgen die Kinder auf das Virus zu testen. Problematisch halte es die Gemeinde für die Beschaffung von medizinischen Kindermasken für die Maskenpflicht an der Grundschule ab Montag. Man sei hier in engem Austausch mit der Grundschulleitung, jedoch habe die Gemeinde keine Kindermasken auf Vorrat eingelagert.

Auch sei man dran, die Corona-Teststation im Monat April weiter zu betreiben. Aktuell sei die Nachfrage nach Testungen zurückgegangen, so Truffner. Dank sprach er wiederholt den ehrenamtlichen Kräften der Testung aus - so stellvertretend auch dem evangelischen Pfarrer Christoph Gruber, der es sich nicht nehmen lasse, mitzuhelfen. Sofern man die Teststation auch über Ostern und im Monat April anbieten könne, werde man gesondert informieren. Bisherige Anmeldung könne man aktuell noch nicht berücksichtigen und bitte hierzu noch um etwas Geduld.

Infobereich

Kontakt

Gemeinde Empfingen
Mühlheimer Straße 2
72186 Empfingen
Telefonnummer: 07485 9988-0
Faxnummer: 07485 9988-30
E-Mail schreiben