Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter

Volltextsuche

Baugebiete Facebook
info

Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Birkle, Karin
Artikel vom 18.01.2019

Neubau des kommunalen Kindergarten

Seit über einem Jahr beschäftigt sich der Gemeinderat Empfingen intensiv mit der Kinderbetreuung der Gemeinde Empfingen. Dazu zählten neben mehreren Klausurtagungen und Gemeinderatssitzungen auch die Untersuchungen von diversen Planungs- und Architekturbüros. Am 26.07.2018 hat der Gemeinderat schließlich das Konzept zur Kinderbetreuung in der Gemeinde beschlossen und eine Standortuntersuchung für einen Neu-/Umbau des kommunalen Kindergartens eingeleitet. Im Nachgang wurde die Standortuntersuchung vom Büro Gfrörer GmbH & Co. KG, Empfingen, unter Einbezug weiterer Planer/Architekten durchgeführt. Untersucht wurden so sieben mögliche Standorte in der Gemeinde Empfingen, losgelöst von Eigentumsverhältnissen. Anschließend erfolgte eine Bewertung gemäß Kriterien wie Flächenverfügbarkeit, Kosten, vorhandener Bebauungsplan, Flächennutzungsplan, verkehrliche Anbindung, Zustand Infrastruktur (Kanäle, Straßen), vorhandene Infrastruktur, angrenzende Nutzungen, Gelände, Topographie, Flächengröße, Lärmemission, Vorteile der Umgebung, fußläufige Abdeckung und zeitliche Umsetzbarkeit. Da die Untersuchung teilweise fremdes Eigentum betraf, wurden die Ergebnisse dem Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung am 15.01.2019 vorgestellt und erläutert. Aus den sieben Standorten haben sich in der Diskussion drei Standorte herauskristallisiert: Umbau am Standort Reichenhalden, Neubau am Standort Schule und Neubau im Bereich Fischinger Weg/Stunga. Nach einer Kostenschätzung durch ein beauftragtes Architekturbüro erfolgte eine ausgiebige Diskussion im Gemeinderat unter Einbezug der Kindergartenleitung. Diskutiert wurde ebenso die Größe des Bauvorhabens. Derzeit geht die Verwaltung von der Notwendigkeit eines dreigruppigen Kindergartens U3 und eines viergruppigen Kindergartens Ü3 aus. In der öffentlichen Diskussion im Jahr 2018 ist man noch von einem viergruppigen Kindergarten U3 ausgegangen. Nach der Kostenschätzung koste ein Neubau am Standort Schule rund 4,2 Mio. EUR, ein Neu- und Umbau am Standort Reichenhalden (inkl. Flächenaufkauf und Interimslösung während Bauzeit) rund 4,5 Mio. EUR und ein Neubau im Bereich Fischinger Weg/Stunga (inkl. Flächenaufkauf) rund 4,7 Mio. EUR. Die Vorteile des Standorts an der Schule z.B. Nähe zur Turnhalle, Sportanlagen, Gemeindebücherei und Lehrschwimmbecken waren dem Gemeinderat sehr einleuchtend, obgleich auch die verkehrliche Anbindung eine große, aber machbare Herausforderung darstellt. Nach all der Diskussion hat sich der Gemeinderat auf den Standort Schule verständigt, gleichzeitig mit der Maßgabe verbunden, eine optimale Verkehrsanbindung zu schaffen. Gleichzeitig sollen die Weillindestraße und angrenzende Straßen nicht überaus weiter strapaziert werden. Der Bau soll schnellstmöglich erfolgen, da die Kinderzahlen in den letzten Jahren angestiegen sind und weiter ansteigen werden. Im Zusammenhang mit der verkehrlichen Erschließung soll auch das bereits beauftragte Verkehrskonzept Aussagen treffen können.

Infobereich

Kontakt

Gemeinde Empfingen
Mühlheimer Straße 2
72186 Empfingen
07485 9988-0
07485 9988-30
E-Mail schreiben