Gemeinde Empfingen (Druckversion)

Originale Arbeitsstätte

Die Dorfschmiede, integriert in den Fruchtkasten der im Jahr 1737 erbauten Zehntscheuer, steht dort seit 1991. Sie ist die originale Arbeitsstätte des letzten im Ort tätigen Schmieds Erhard Schweizer. Die Schmiede wird im Jahr 1731 erstmals erwähnt und gibt einen Einblick in die Vielfalt der Werkzeuge und der geschmiedeten Gegenstände vergangener Zeiten. Bei besonderen Anlässen wird die Schmiede in Betrieb genommen. Im Vorgarten des Fruchtkastens geben alte Grenzsteine Auskunft über die einstigen Herrschaftsverhältnisse in Empfingen und im Ortsteil Wiesenstetten.

http://www.empfingen.de//freizeit-kultur/museum/dorfschmiedemuseum